Kevelaer blüht auf

Kevelaerer Gartenbaubetriebe lassen Blumenbeete in der Innenstadt in herbstlichen Tönen erstrahlen

Die Bepflanzung der Beete in der Wallfahrtsstadt Kevelaer steht wieder an. Zum wiederholten Male stellen die örtlichen Gartenbaubetriebe eine Vielzahl von Pflanzen zur Stadtbild-Verschönerung bereit und lassen so die Innenstadt in herbstlichen Farben erstrahlen. Ab Anfang Oktober können sich Bürger und Besucher von den neu bepflanzten Beeten inspirieren lassen und durch die farbenfrohen Blütenblätter in Herbststimmung verfallen. Die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs übernehmen die Bepflanzung und die danach folgende Pflege der Pflanzen. „Die bunten Beete sind durch die Aktion ‚Kevelaer blüht auf' wieder einmal ein echter Hingucker in den Straßen der Stadt", sagt Verena Rohde, Leiterin der Abteilung „Tourismus & Kultur".

Schöne Anblicke durch lokale „Kevelaer blüht auf"- Unterstützer

„Wir bedanken uns für die zahlreiche Unterstützung der Kevelaerer Gartenbaubetriebe. Viele von ihnen sind schon mehrere Jahre dabei. Das ist nicht selbstverständlich", bedankt sich Rohde bei den Akteuren. In diesem Jahr wird die Aktion „Kevelaer blüht auf" unter anderem vom Gartenbau Boland und dem Gartenbaubetrieb Walter Baumann & Söhne unterstützt, die Calluna Beauty Ladies und Calluna Garden Girls zur Verfügung stellen. Durch zusätzliche Calluna Beauty Ladies des internationalen Blumengroßhandels Eurofleurs und des Gartenbaubetriebs Janssen, können weitere Beete in Kevelaer herbstlich bepflanzt werden. Eurofleurs stellt ebenfalls Erica darleyenis Pyramiden und Erica gracilis zur Verfügung. Gartenbaubetrieb Dirk Angenendt sorgt mit weiteren Erica darleyensis für ein tolles Farbspiel in den Beeten. Rote Farbakzente werden durch die Gaultheria procumbens (Scheinbeeren) von der Gärtnerei Ludger & Andreas Halmans GbR gesetzt. Verschiedene Sorten von Seggen (Carex Brunea, Carex ‚Evergold' und Carex oshimensis ‚Evergreen', Carex morowii ‚Ice dance') können dank Gartenbau Johannes Heekeren bestaunt werden. Der Betrieb steuert außerdem Festuca glauca und ovina und Ficinia truncata bei. Auch in dieser Saison unterstützt der Gartenbaubetrieb Gesthüsen & van Loon die Aktion. Dieser stellt Erica darlyensis zur Verfügung. Die Erica aborea des Betriebs sorgen für Abwechslung in den Beeten. Durch Gartenbau Thoenissen finden sich auch in diesem Jahr die Wappenfarben gelb und blau in den Beeten der Stadt wieder. Die Viola cornuta (Hornveilchen) sind durch ihre Farbe ein echter Hingucker.

Einzigartige Garten-Dekorationen durch Upcycling

Die Herbstzeit eignet sich perfekt um eigene Deko für den heimischen Garten oder Balkon herzustellen. Beim sogenannten „Upcycling" werden alte Gegenstände zu Neuem umfunktioniert. So entstehen aus wiederverwerteten Abfallprodukten einzigartige Erzeugnisse. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern kann auch sehr dekorativ aussehen. Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es können beispielsweise alte Möbel im Garten aufgestellt und bepflanzt werden. Aus ungenutzten Schubladen, aus denen bunte Blumen sprießen, wird ein besonderer Blickfang im Garten. Auch alte Stühle mit fehlendem Polster, Autoreifen oder Küchenutensilien können mit Blumen bepflanzt oder zu einem individuellen Kräutergarten werden. Wer noch alte Paletten besitzt, kann aus diesen ein schönes Blumenregal oder ein Hochbeet errichten. Und auch alte Schuhe können Alternativen zu gewöhnlichen Blumentöpfen darstellen. Aufwerten statt Wegwerfen ist das Motto. Wer seine Ideen mit anderen Menschen teilen möchte, kann Fotos von den entstandenen Eigenkreationen auf den sozialen Medien unter dem #kevelaerimherbst hochladen. Hier dürfen auch andere Impressionen aus der Wallfahrtsstadt Kevelaer in der goldenen Jahreszeit gepostet werden.