Seiten-Sprunganker zu:

Möglichkeiten der Entwässerung

Das Schmutzwasser kann je nach Lage des Grundstückes auf unterschiedliche Arten entwässert werden. Bei den meisten Grundstücken kommt ein Kanalanschluss über Freigefälleleitungen zum Einsatz. Grundstücke, die im Außenbereich ohne direkten Kanalanschluss liegen, werden entweder über abflusslose Gruben („rollender Kanal"), Kleinkläranlagen oder Pumpstationen entwässert. Wie die Entwässerung der einzelnen Grundstücke erfolgt ist immer vom Einzelfall abhängig.

Bei Gewerbe- und Industriebetrieben gibt es noch die Sonderform der Indirekteinleitung. Hierbei werden Abwässer, die in Ihrer Zusammensetzung durch Produktionsprozesse oder Verunreinigung nicht mehr als „normale" häusliche Abwässer bezeichnet werden können, über Abscheideanlagen vorgereinigt und erst anschließend in die öffentliche Abwasseranlage eingeleitet.

Für das Niederschlagswasser gibt es noch weitere Möglichkeiten. Es kann abhängig von der zu entwässernden Fläche auf unterschiedliche Arten zur Versickerung gebracht werden oder in den öffentlichen Kanal oder ein Gewässer eingeleitet werden.

Ansprechpartner

Georg van Lipzig

Stadtwerke Kevelaer

Kroatenstraße 125

47623 Kevelaer

Dennis Gipperich

Stadtwerke Kevelaer

Kroatenstraße 125

47623 Kevelaer