Verabschiedung Mitarbeitende

Ruhestand nach 34 Jahren bei den Stadtwerken

Die Wallfahrtsstadt Kevelaer und die Stadtwerke Kevelaer verabschieden den Betriebsleiter der Stadtwerke Hans-Josef Thönnissen. Nach 34 Jahren bei den Stadtwerken davon 18 Jahre als Betriebsleiter geht er in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann war Hans-Josef Thönnissen zunächst viele Jahre Soldat bei der Bundeswehr in Goch. Während seiner Zeit dort schloss er die zweite Prüfung für Angestellte im kommunalen Verwaltungsdienst ab und fing 1991 als Sachbearbeiter beim Wasserwerk in Kevelaer an. Anfang 1993 wurde er kaufmännischer Leiter der Stadtwerke und im Januar 2006 wurde er zum Betriebsleiter der Stadtwerke bestellt.

Während seiner Zeit als Betriebsleiter gab es zahlreiche Projekte, an denen Hans-Josef Thönnissen maßgeblich mitgewirkt hat wie u.a. die Kooperation zwischen den Stadtwerke und Landwirtschaft, Gartenbau und Wasserwirtschaft, die zur Senkung der Nitratbelastung im Trinkwasser weit unter den Grenzwert geführt hat, die Inbetriebnahme der Bürgerbusse Wetten, Winnekendonk und Kervenheim im Jahr 1999 und die Gründungen der Stromvertriebsgesellschaft, der NiersEnergie GmbH und der Netzgesellschaften Strom und Gas (2011 bis 2013).

Zu den aktuellsten Meilensteinen, die er begleitet hat, gehörten der Bau des Gradierwerks und des Inhalatoriums im Solegarten St. Jakob. 

Außerdem hat er den Prozess der Prädikatisierung Kevelaers zum staatlich anerkannten Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb eng begleitet und vorangetrieben. Wenige Tage nach seinem letzten Arbeitstag bekommt die Wallfahrtsstadt Kevelaer die Urkunde zum staatlich anerkannten Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb von Regierungspräsident Thomas Schürmann persönlich überreicht. 

Im Rahmen seiner Tätigkeiten standen für Hans-Josef Thönnissen immer die Bürgerinnen und Bürger der Wallfahrtsstadt Kevelaer im Vordergrund. Sein Ziel war es stets, „Kevelaer“ als Marke positiv zu präsentieren. Seine Expertise und sein Handeln waren in Fachkreisen hoch angesehen und sein Rat stets gefragt. Hans-Josef Thönnissen hat Kevelaers Entwicklung maßgeblich mitgeprägt. Die Wallfahrtsstadt Kevelaer und die Stadtwerke Kevelaer würdigen sein langjähriges Engagement und seinen Einsatz in und für Kevelaer. 

„Wir bedanken uns bei Hans-Josef Thönnissen für die vielen Jahre, in denen er sich für die Belange der Stadt und der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt hat. Ich wünsche ihm für den wohlverdienten Ruhestand alles erdenklich Gute und Gesundheit,“ so Bürgermeister Dr. Dominik Pichler. 

Seinen Ruhestand kann Hans-Josef Thönnissen als leidenschaftlicher Holland-Urlauber in seinem neuen Wohnmobil verbringen. Bestimmt trifft man den Materborner aber auch hin und wieder im Solegarten St. Jakob beim Durchatmen und Entspannen.

Seine Nachfolge hat Wolfgang Toonen am 1. Juli 2024 übernommen.


Keine Mitarbeitende gefunden.

Hilfe zur Barrierefreiheit

  • Allgemein

    Wir sind bemüht, unsere Webseiten barrierefrei zugänglich zu gestalten. Details hierzu finden Sie in unserer Erklärung zur Barrierefreiheit. Verbesserungsvorschläge können Sie uns über unser Feedback-Formular Barriere melden zukommen lassen.

  • Schriftgröße

    Um die Schriftgröße anzupassen, verwenden Sie bitte folgende Tastenkombinationen:

    Größer

    Strg
    +

    Kleiner

    Strg
  • Tastaturnavigation

    Verwenden Sie TAB und SHIFT + TAB, um durch nächste / vorherige Links, Formularelemente und Schaltflächen zu navigieren.

    Verwenden Sie ENTER, um Links zu öffnen und mit Elementen zu interagieren.