Einkaufserlebnis

Die außergewöhnliche Mischung aus Tradition und Moderne macht den Einkaufsbummel in der Wallfahrtsstadt Kevelaer zum Erlebnis. Das vielfältige Angebot von Kleidung über Accessoires bis zu Kunsthandwerk verspricht einen reizvollen Streifzug vor historischer Kulisse. Neben bekannten Markennamen sind in Kevelaer auch viele individuelle Geschäfte zu finden.

Zum größten Teil sind diese noch inhabergeführt und tragen mit ihrer persönlichen Note zum besonderen Charme der Innenstadt bei. Haupteinkaufsstraßen sind die Hauptstraße und die Busmannstraße. Ergänzt mit dem Angebot der Nebenstraßen ergibt sich ein buntes Warenangebot von A wie Accessoires bis Z wie Zylinder.

Menschen in der Hauptstraße    ein aus Händen geformtes Herz vor der Gnadenkapelle in Kevelaer    3 junge Frauen beim Einkaufen in Kevelaer

Tipp

Wussten Sie eigentlich, dass es - gemessen an der Einwohnerzahl -  in der Wallfahrtsstadt Kevelaer eine sehr hohe Dichte an Cafés und Restaurants gibt? Sie laden unterwegs immer wieder zu gemütlichen Pausen ein. Genießen Sie, bei niederrheinischen Spezialitäten, den Blick auf das bunte Treiben in der Innenstadt oder entspannen Sie mit einer Tasse Kaffee in einem der idyllischen Innenhöfe.

Devotionalien

Devotionalien

Devotionalien sind religiöse Andenken. Zentren des Devotionalienhandels sind vor allem Wallfahrtsorte. Auch in Kevelaer haben sich aufgrund der langen Wallfahrtstradition viele Devotionalien-Geschäfte angesiedelt. Die Auswahl ist abwechslungsreich und bunt: Von Rosenkränzen über Heiligen- und Engelsfiguren bis zu handgearbeiteten Kerzen.

Der Besuch eines Devotionaliengeschäftes gehört bei jedem Kevelaer-Aufenthalt dazu.

 

Kunsthandwerk

ein mann mal eine goldene Skulptur an

In der Wallfahrtsstadt Kevelaer haben sich über die Jahrhunderte hinweg viele Kunsthandwerker angesiedelt. Das hängt mit dem Status als Wallfahrtsstadt zusammen, denn Bronzegießer, Orgel- und Krippenbauer, Gold- und Silberschmiede, Glasmaler und Fahnensticker sind und waren beim Kirchenbau unverzichtbar.

Auch heute noch sind traditionelles und modernes Kunsthandwerk in Kevelaer lebendig. Zudem gibt es eine aktive Kunstszene. Eine tolle Gelegenheit, diese zu entdecken ist die Landpartie am Niederrhein.

 

Kulinarische Andenken

Süßes Gebäck in der Auslage einer Bäckerrei

Als kulinarisches Mitbringsel sind Kevelaerer Honigkuchen und andere süße Spezialitäten beliebt. Bei einem Blick in die Auslagen der Bäckereien und Cafés fallen sie immer wieder ins Auge. Wer möchte, probiert gleich ein Stückchen vor Ort. Dazu passt hervorragend eine Tasse Kevelaerer Teemischung oder Kevelaerer Kaffeetraum - geröstet in der Wallfahrtsstadt.

Zum Anstoßen empfehlen wir – typisch niederrheinisch – ein Tröpfchen für die Kehle. Sie haben die Wahl zwischen Pilgerschnaps, Wallfahrts- und Pilgertropfen oder würzigem Bier - made in Kevelaer.