Neue Outdoor-Trainingsgeräte

Kostenfreies Training im Freien für Jedermann

Ausreichende körperliche Bewegung steigert die Lebensqualität, mindert das Risiko vieler Erkrankungen und hat entscheidenden Einfluss auf das Wohlbefinden. Auch wenn das den Meisten bewusst ist, wird der Bewegung im Alltag eine immer kleinere Rolle zugemessen. In Winnekendonk und in Kevelaer wurden nun neue Outdoor-Trainingsgeräte installiert, um mehr Anreize für „das kleine Training zwischendurch“ zu bieten. „Nur, wenn Sport Freude macht, geht man regelmäßig hin,“ sind sich Gerd Ophey und Ute Derks vom Heimatverein „Ons Derp“ und Werner Louven vom SV Viktoria Winnekendonk einig und hoffen, dass die Trainingsgeräte mit insgesamt zehn Einheiten im Bürgerpark Winnekendonk zu einem „Ort der Begegnung mit Freunden wird.“ Unterstützt wurden beide Projekte vom Kreissportbund Kleve.

Ort der Begegnung

Im Rahmen des Sportstättenförderprogramms hat der Kreissportbund Kleve rund 500.000 Euro erhalten, die auf alle Kommunen innerhalb des Kreises Kleve verteilt wurden. Insgesamt 34.000 Euro kamen dabei Kevelaer zugute. Der Sportverein SV Viktoria Winnekendonk und der Heimatverein „Ons Derp“ haben gemeinsam für Winnekendonk einen Förderantrag beim Kreissportbund gestellt, der bewilligt wurde. Und so konnten nun vier Trainingsgeräte mit insgesamt zehn Einheiten im Bürgergarten Winnekendonk, in Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde St. Antonius als Eigentümer der Fläche, installiert werden. Finanziert wurde das rund 27.000 Euro teure Projekt mit 18.000 Euro aus dem Sportstättenförderprogramm. Weitere 9.000 Euro wurden durch den Fonds „Energie für Kevelaer“ und durch Eigenleistung der beiden Vereine gestemmt. Gerd Ophey, Ute Derks und Werner Louven freuen sich, dass die Ortschaft Winnekendonk eine weitere kostenlose und frei zugängliche Attraktivität erhalten hat.

Bewegung im Freien

Die Technischen Betriebe der Stadtwerke Kevelaer haben ebenfalls eine neue Outdooranlage in Kevelaer errichtet. Im Grüngürtel Süd (Sonnenstraße) wurden vier Trainingsgeräte mit zwölf Einheiten installiert. Auch hier konnte mit den Zuschüssen des Kreissportbundes in Höhe von rund 16.000 Euro ein weiteres kostenfreies Angebot für die Bürger der Wallfahrtsstadt Kevelaer geschaffen werden. „Frei nach dem Motto ‚umsonst und draußen‘ laden bereits die Outdoor-Geräte im Solegarten St. Jakob zur sanften Bewegung im Freien ein,“ erläutert Wolfgang Toonen von den Stadtwerken Kevelaer. Dabei reiche das Spektrum des Geräteangebotes der Outdooranlagen von kraft- und kreislauftrainierend, beweglichkeitsfördernd, koordinations- und gleichgewichtsstärkend, auflockernd, entspannend bis hin zu sinnesanregend.

 

Drei Männer und eine Frau stehen im Freien an einem Fitnessgerät.

Freuen sich über das neue Fitness-Angebot im Bürgerpark Winnekendonk (von links):
Wolfgang Toonen, Stadtwerke Kevelaer, Ute Derks, Heimatverein „Ons Derp“,
Werner Louven, SV Viktoria Winnekendonk und Gerd Ophey, ebenfalls Heimatverein „Ons Derp“.