Erster Trinkwasserspender an Gymnasium übergeben

Die Stadtwerke Kevelaer und die NiersEnergie schenkten in den vergangenen vier Jahren jedem Erstklässler in Kevelaer und den vier Ortschaften eine Trinkflasche. Mit dieser Aktion sollte nicht nur dafür geworben werden, ausreichend zu trinken. Das Wiederverwenden der Trinkflaschen soll die Schüler auch dazu animieren, sich für den Umweltschutz zu engagieren. Nun gehen die beiden lokalen Wasser- und Strom-Versorger noch einen Schritt weiter: Gemeinsam mit der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze statten sie Kevelaerer Schulen mit einem eigenen Wasserspender aus. „Uns liegt das Wohl der Kinder sowie das Bewusstsein für ihre gesunde Ernährung am Herzen. Wir hoffen, dass das frische, immer verfügbare und kostenlose Wasser ungesündere zuckerhaltige Getränke verdrängen wird“, erläutert Hans-Josef Thönnissen von den Stadtwerken und der NiersEnergie die Intention der drei Unternehmen. Die Schüler und Lehrer des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums konnten sich nun als erste über den Wassersprudler freuen.

Wiederbefüllbare Flaschen

Künftig haben Schüler und Lehrer die Wahl zwischen stillem Wasser oder einer Erfrischung mit Sprudel. Um die strengen Hygienevorschriften einzuhalten, wurde ein hochwertiger Wasserspender aufgestellt, der unter anderem mit mechanischen Filtern gegen Keime und UV-Licht ausgestattet ist. So ist gewährleistet, dass das Leitungswasser aus dem Wasserspender auch weiterhin den höchsten Qualitätsansprüchen entspricht. Neben dem neuen Wasserspender, der im Foyer des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums aufgestellt wurde, erhielten alle Schüler und Lehrkräfte eine passende Trinkflasche geschenkt. Insgesamt etwa 800 Flaschen wurden ausgegeben. „Die wiederbefüllbaren Flaschen sollen helfen, die Umwelt zu schonen und einen umweltbewussten Umgang mit der Natur und den Ressourcen zu fördern“, so Stefan Eich, Vorstandsmitglied der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze. „Wir unterstützen das Projekt sehr gerne, denn es regt die Kinder und Jugendlichen an, nachhaltiger zu leben“.

Ausstellung „Ver(sch)wenden“

Denkanstöße, wie man auch mit kleinen Schritten einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann, gibt auch die Ausstellung „Ver(sch)wenden“ der Abfallberatung der Kreis Kleve Abfallwirtschaft GmbH. Passend zum Wassersprudler bietet die Ausstellung Informationen zu Leitungswasser, Einwegflaschen und "Coffee to go-Becher". Darüber hinaus werden die riesigen Mengen an Verpackungsmüll, die Lebensmittelverschwendung, die Probleme des Litterings und das richtige Entsorgen thematisiert. Die Ausstellung zeigt Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und globalen Folgen. Einfache Tipps regen an, Dinge zu verwenden und nicht zu verschwenden, passend zum Motto "wertschätzen statt wegwerfen".

Wasserspender

Männer und Kinder an einem Wasserspender

Die Stadtwerke Kevelaer, die NiersEnergie und die

Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze statten das Kardinal-

von-Galen-Gymnasium mit einem Wasserspender aus.