Inhalt

Puppenspiel 18+ "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"

Produktion: Theatrium Dresden

Zum Stück:

Der hundertjährige Allan Karlsson und sein ebenfalls angejahrter Kumpan Jilius, ein Kleinkrimineller, verweigern sich ihrer altersadäquaten Rolle. Im Spannungsfeld zwischen organisierter Kriminalität und überforderter Staatsmacht erweisen sie sich als bewundernswert unangreifbar und werden am Ende mit einem grotesk-schönen Lebensabend belohnt. Das Publikum erlebt mit Genugtuung zwei "Menschen wie wir", denen das Alter irgendwie das Recht einräumt, sich subversiv und gesetzlos durchs Leben zu schlängeln. Sie verkörpern damit den Traum des Durchschnittsbürgers: sich den immer enger werdenden Netzen zu entziehen. Außerdem zeigt sich Allan Karlsson als eine Art Münchhausen. Seine 100-jährige Lebensgeschichte, in der er zufolge den Weg nahezu aller politischen Größen des 20. Jahrhunderts gekreuzt hat, ist ein verknapptes, groteskes Panorama der jüngeren Weltgeschichte. Damit wird dem Publikum einerseits en passant Geschichte vermittelt (was immer wichtiger wird: nur ein geschichtsbewusster Mensch kann sich verantwortungsvoll verhalten); andererseits wird zugespitzt vor Augen geführt, welcher Reichtum an Wissen und Erfahrung in alten Leuten akkumuliert ist - ein Reichtum, von dem nur wenig weitergegeben wird, wenn sie in Einrichtungen isoliert werden und allmählich verstummen.      

Drei alte männliche Handpuppen

 

Daten zu dieser Veranstaltung auf einen Blick

Überspringen: Tabelle mit Veranstaltungsdetails

Datum25.05.2018 um 20.00 Uhr
Preis / KostenPreis pro Person 14,00 €
(Vorverkauf 11,00 €)
OrtÖffentliche Begegnungsstätte Kevelaer
Bury-St. Edmunds-Str. 7
47623 Kevelaer

Telefon: 02832 / 122 311
Forum
VeranstalterService-Center - Stadtmarketing und Kultur
Peter-Plümpe-Platz 12
47623 Kevelaer

Telefon: 02832 / 122 150-153
ZielgruppeErwachsene
KategorieKleinkunst, Theater