Inhalt

Farbenfrohe Bepflanzung in Kevelaers Blumenbeeten

Logo Kevelaer blüht auf

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern in den grünen Bäumen und die Blumen blühen – es ist Sommeranfang! Die angenehmen Temperaturen machen es möglich, viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Und das ist besonders verlockend, wenn Blumenbeete frisch und farbenfroh erstrahlen.

Das Stadtmarketing freut sich über den umfangreichen Blumenschmuck und ein bedankt sich herzlich bei den beteiligten Gartenbaubetrieben für die Unterstützung.

 

Sponsoring an der Amsterdamer Straße, Busmannstraße, Hauptstraße, Marktstraße, Maasstraße, Peter-Plümpe-PLatz und Roermonder Platz:

 

Sponsoring durch Dirk Angenendt

Sponsoring durch Günter Gesthüsen

Sponsoring durch Topfpflanzen Hannen

Sponsoring durch Walter Baumann und Söhne

 

Dirk Angenendt
Logo von Gartenbau Dirk Angenendt

 

Cuphea hyssopifolia

Herkunft:      Mittelamerika
Familie:         Weiderich Gewächse
Standort:      sonnig / halbschattig
Pflege:         gleichmäßig feucht halten, nicht zu nass, jedoch auch nicht austrocknen lassen. Staunässe vermeiden.
Temperatur:  nicht frosthart
Verwendung: Kultur im Balkonkasten, Kübel oder als einjährige Beetpflanze

Kultur im Balkonkasten, Kübel oder als einjährige Beetpflanze

Die Blüten der Sorte FloriGlory sind größer als die herkömmlicher Sorten.

Cuphea hyssopifolia FloriGlory eignet sich als bienenfreundliche Pflanze

 

Das Bild zeigt eine Zeichentrick-Biene mit Brille und Daumen hoch.

Logo von Flori Glory


Eine Biene fliegt eine Blüte an.

Das Bild zeigt ein bepflanztes Blumenbeet vor einem Haus mit einem Logo darübergelegt.

In einem Beet ist das Wort "Flori" gepflanzt.

In einem Beet ist das Wort "Glory" gepflanzt.
Das Bild zeigt eine hellila Blüte.

zum Seitenanfang

Gartenbau Günter Gesthüsen

Logo Günter Gesthüsen

 

Dianthus caryophyllus (Gartennelke)

Kübelpflanze sowie als Schnittpflanze      

Lebensdauer:         mehrjährig, duftende Blüten von April bis August
Wuchs:                 aufrecht, erreicht eine Höhe von 30-50 cm
Standort:              sonnig/halbschattig
Pflege:                  alte Zweige rausschneiden, verblühtes auszupfen, dadurch wird der Ansatz neuer Blüten gefördert.
                           Regelmäßig gießen, die Erde jedoch zwischenzeitlich abtrocknen lassen
Temperatur:          gute Frosthärte

Pink, rote Blumen

 

zum Seitenanfang

Topfpflanzen Hannen
Logo von Topfpflanzen Hannen

 

Sundaville

Herkunft: Südamerika
Familie: Apocynaceae (Hundsgiftgewächse)
Blütezeit: April bis Oktober, Blütenfarbe rosa, rot und weiß
Boden: feucht und warm
Standort: sonniger Standort, Halbschatten und Wintergartenstellplatz sind auch möglich
Pflege: sparsam gießen, keine Staunässe, regelmäßig düngen
Temperatur: Nicht winterhart
Verwendung:  Beetbepflanzung, Balkonkösten, Kübel- und Schalenbespflanzung

Das Bild zeigt eine rosa-pinke Blüte.
Rosa Blumen ranken sich um eine Haustür.
Bunte Blumen sind in einem Balkonkasten gepflanzt.
Blumen mit rosanen Blüten sind in einem Topf gepflanzt.

zum Seitenanfang

Gartenbau Walter Baumann & Söhne

Logo Baumann

Verbena

Herkunft:      ist unbekannt
Familie:         Eisenkrautgewächse, Verbenen gibt es in einem großen Farbspektrum (weiß, rot, rosa, lila)
Blütezeit:      Mitte Juni bis Anfang Oktober
Boden:         mager, durchlässig und trocken
Standort:      sonnig bis halbschattig, die Verbene liebt viel Licht, im Schatten verkümmert sie
Pflege:          Zweiwöchige Düngung mit einem handelsüblichen Flüssigdünger sorgt für gutes Wachstum und eine üppige Blütenbildung, der Wurzelballen sollte nie komplett austrocknen, wenn verwelkte Blüten regelmäßig entfernt werden dann blüht die Verbene sehr ausdauernd bis zum ersten Frost
Temparatur:  Nicht winterhart
Verwendung: Für den Balkon oder fürs Staudenbeet

Die großen Blüten der Verbene sind auch bei Schmetterlingen sehr beliebt.

Das Bild zeigt pink, weiß und dunkelrot blühende Blüten.

Sanvitalia procumbens (umgangssprachlich Husarenknopf)

Herkunft: Mexiko
Familie:    Korbblütler (Asteraceae)
Blütezeit: von Mai bis Oktober
Boden:
Standort: sonnig bis halbschattig, zu dunkel sollten Sanvitalien nicht stehen, das wirkt sich negativ auf die Blühfreude aus
Pflege: Zweiwöchige Düngung mit einem handelsüblichen Flüssigdünger sorgt für gutes Wachstum und eine üppige Blütenbildung, der Wurzelballen sollte nie komplett austrocknen
Temperatur:
Verwendung: Geeignet für den Balkon oder fürs Staudenbeet

Grüne Pflanze mit drei gelben Blüten

                                                                                                                                                                                     zum Seitenanfang