Seiten-Sprunganker zu:

Eheschließung - Was ist nach der Eheschließung zu beachten?

Hier erhalten Sie Anhaltspunkte, was nach der Eheschließung an Dokumenten eventuell zu ändern ist.

Was in der Regel in jedem Fall zu beachten ist:

  • Denken Sie an alle Behörden und Einrichtungen mit denen Sie zu tun haben. Wenn Sie staatliche Einkommensergänzungen wie Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Erziehungsgeld, BaföG, usw. erhalten, sollten Sie den betreffenden Stellen die Änderung Ihres Familienstandes mitteilen.
     
  • Wenn Sie Renten- oder Pensionsbezüge erhalten sind Sie in der Regel aufgrund ergangener Bescheide verpflichtet, jede Änderung in den persönlichen Verhältnissen anzuzeigen. Grundsätzlich sollten Sie Ihren Rentversicherungsträger über die Heirat informieren.
     
  • Hat sich im Zusammenhang mit der Heirat Ihre Adresse geändert, dann sollten Sie sich umgehend ummelden beziehungsweise anmelden.

  • Möglicherweise ist es für Sie als Ehepaar nach der Eheschließung vorteilhaft, die Lohnsteuerklassen zu wechseln. Auf jeden Fall ändert sich die Steuerklasse von I auf IV. Diese Änderung sollte entsprechend beim Finanzamt direkt angezeigt werden.
     
  • Versicherungsverträge sollten je nach Art den neuen Lebensverhältnissen angepasst werden.
     
  • Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) sollten Sie baldmöglichst bei Wohnsitzänderung von der Heirat in Kenntnis setzen.

Was Sie bei Namensänderung zusätzlich zu beachten haben:

Wenn Sie bei der Eheschließung einen gemeinsamen Ehenamen bestimmt haben, hat sich für einen von Ihnen der Familienname geändert. Eventuell führt nun einer von beiden jetzt sogar einen Doppelnamen. Diese Namensänderung ist verschiedenen Behörden und Stellen mitzuteilen. Außerdem sind nun wichtige Dokumente zu aktualisieren:

Gesetzlich vorgeschrieben ist die Aktualisierung des Namens und der Adresse im Personalausweis bzw. im Reisepass sowie in den Zulassungsbescheinigungen Teil I und II (früherer Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief).

Was sollte bei Namensänderung bzw. der Änderung des Familienstandes noch veranlasst werden:

  • den Arbeitgeber informieren
     
  • Auch Ihre Bank sollte möglichst kurzfristig den aktuellen Namen und Wohnsitz mitgeteilt bekommen (um die Bankdaten, Konten und Kreditkarten zu ändern).
     
  • Umschreiben des Führerscheins auf den aktuellen Namen (nicht zwingend notwendig)
       
  • Namensänderung bei der Krankenkasse
     
  • Änderung des Namens beim Telefon- oder Internetanbieter, Energieversorgungsunternehmen, Kabelnetzbetreiber, Netzanbieter für das Handy oder sonst einem Vertragspartner

Diese Auflistung ist nicht abschließend, sondern nur beispielhaft. Je nach Ihren persönlichen Verhältnissen werden Sie mehr oder weniger Änderungen durchzuführen haben.

Ansprechpartner

Standesamt Service-Center

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Rathaus)

Peter-Plümpe-Platz 12

47623 Kevelaer