Seiten-Sprunganker zu:

Auskünfte aus dem Stadtarchiv

Das Stadtarchiv ist für eine dauerhafte und fachgerechte Lagerung sowie für die Ordnung und Erschließung des zur ständigen Aufbewahrung bestimmten städtischen Schriftguts, Bild- und Tonmaterials verantwortlich. Die Geschichte von Kevelaer und von den zugehörigen Ortschaften soll dabei so umfassend wie möglich dokumentiert werden. Der noch sehr gut erhaltene Aktenbestand aus dem 17. und 18. Jahrhundert (Steuerlisten, Edikte usw.) zeichnet das Kevelaerer Stadtarchiv besonders aus.

Seit Februar 2012 befindet sich das Archiv der Wallfahrtsstadt Kevelaer nicht mehr im Alten Rathaus an der Busmannstraße, sondern im "Künstlerhaus" an der Venloer Straße 33 bis 35. Im Dachgeschoss des Gebäudes hat die Stadtarchivarin ihre neue Heimat gefunden. Alle, die sich für die Geschichte von Land und Leuten interessieren, haben hier die Möglichkeit, unter Anleitung der Archivarin für persönliche Recherchen Einblick in die archivierten Unterlagen zu nehmen. Unterstützung bei ihrer Aufgabe erhält die Archivarin von einigen geschichtsinteressierten ehrenamtlichen Helfern.

Die Benutzung des Stadtarchivs ist grundsätzlich kostenlos. Für schriftliche Anfragen zur Familienforschung, für besondere Dienstleistungen wie Recherchen durch die Archivarin oder für Fotokopien, werden Gebühren nach der Verwaltungsgebührensatzung der Wallfahrtsstadt Kevelaer erhoben.

Stimmen Sie bitte im Vorhinein einen Termin mit der Stadtarchivarin ab, falls Sie Interesse an der Einsicht der archivierten Unterlagen haben.

Ansprechpartner

Dorothee Flemming-Luehr

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Archiv)

Venloer Str. 33 - 35

47623 Kevelaer

Ursula Wagner

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Archiv)

Venloer Str. 33 - 35

47623 Kevelaer