Inhalt

Außergewöhnliche Straßenmaler nehmen religiöse Motive in den Blick: „1. Internationales Madonnari-Festival“ im Herzen Kevelaers

Datum: 18.07.2017

Am 19. und 20. August findet das „1. Internationale Madonnari-Festival“ auf deutschem Boden, im Herzen Kevelaers, im Forum Pax Christi statt. Die Straßenmalerei ist eine sehr alte Form der Straßenkunst. Diese - Madonnari genannten - ganz besonderen Straßenmaler malen christliche Motive, hauptsächlich Madonnenbilder. Dem Kevelaerer Pflaster geschuldet entstehen die Kunstwerke auf vier Quadratmeter großen Spanplatten. Das Eventkonzept von Frederike Wouters vom „Kunst- und Kultur Atelier“ fand bei den Verantwortlichen des Kevelaer Marketing großes Interesse. So wurde gemeinsam der Plan aus der Taufe gehoben: Kevelaer wird das „1. Internationale Madonnari Festival“ in Deutschland ausrichten – Kunst und Kultur sollen hier für jeden erlebbar werden.

Die Verbandssparkasse Goch-Kevelaer-Weeze hat die großzügige Unterstützung für diese für Kevelaer neue Veranstaltung zugesagt. „Wir möchten mit dieser Veranstaltung gerade im Jubiläumsjahr '375 Jahre Wallfahrt Kevelaer' einen besonderen Akzent setzen“, so die Verantwortlichen beim Kevelaer Marketing.

Italien-Flair am Kapellenplatz

Namhafte internationale Madonnari Künstler aus Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Russland, der Ukraine, Mexiko und den USA werden im Forum Pax Christi ihre meisterhafte Straßenmalerei präsentieren. Innerhalb zweier Tage werden zahlreiche Kreidemalereien von Madonnen, Ikonen und andere religiöse Motive auf Holzplatten entstehen.

Der Begriff Madonnari stammt aus Italien. Seit dem 16. Jahrhundert wurden dort bei religiösen Festen und Prozessionen öffentliche Plätze insbesondere mit Kopien von Madonnendarstellungen bekannter Meister bemalt. Bis heute hat sich die Bezeichnung der Madonnaris nicht geändert und es wird die Tradition weiter gelebt. So findet jedes Jahr zu Mariä Himmelfahrt im norditalienischen Curtatone, Provinz Mantua, ein Madonnari Festival statt, bei dem ausschließlich die christliche Religion betreffende Motive zugelassen sind. Auch der Ort Nocera Superiore in Italien oder sogar Houston, Santa Barbara oder Baltimore in den USA zeigen heute diese traditionelle Kunstform.

Die Malereien werden jedoch in Kevelaer nicht wie üblich, auf das Straßenpflaster gemalt. Den Künstlern stehen Spanplatten in einer Größe von vier Quadratmeter zur Verfügung. Die Meisterwerke werden im Anschluss an das Festival in einer Ausstellung auf Zeit zunächst in der Innenstadt präsentiert. Allen Interessierten ist es möglich, diese Bilder zu erwerben. Für weitere Informationen steht das Kevelaer Marketing gerne zur Verfügung.

Künstlerische Gesamtprojektleitung

Dass solch ein Madonnari-Festival auch besonders gut zu ihrer Heimatstadt Kevelaer passen würde, fand die Initiatorin und künstlerische Projektleiterin Frederike Wouters. Sie hat selbst schon mehrmals als Madonnari Künstlerin an den beiden genannten Festivalorten in Italien teilgenommen und organisierte bereits für verschiedene Städte in Deutschland und den Niederlanden erfolgreich Straßenmalfestivals.

Ohne die künstlerische Projektleitung durch Frederike Wouters, ohne ihre Kontakte und Erfahrungen im Bereich Straßenmalkunst wäre die Realisierung des Festivals nicht möglich“, so Bernd Pool, Leiter Stadtmarketing Kevelaer. Frederike Wouters ist Kevelaererin, betreibt das „KUK Atelier“ am Johannes-Stalenus-Platz in Kevelaer in unmittelbarer Nähe zur Basilika und ist weltweit im Bereich der Straßenmalerei und -kunst unterwegs. Mit Kunstausstellungen, Malworkshops und kulturellen Veranstaltungen in ihren eigenen Räumlichkeiten konnte sie bereits mehrfach auf sich und ihre Arbeit in Kevelaer aufmerksam machen. Das „KUK Atelier“ trägt somit auch seit einigen Jahren zur Galerienvielfalt in Kevelaer bei.

Das Kevelaer Marketing arbeitet derzeit an Ideen, damit auch im Umfeld des Festivals Gastronomisches und Kulinarisches mit einem italienischen Flair angeboten werden kann. An ausgewählten Standorten können erlesene Weine probiert und selbstverständlich auch gekauft werden. Kevelaerer und Besucher dürfen sich gleichwohl auf dieses Wochenende freuen und sollten den Termin 19. und 20. August in ihrem Terminkalender bereits heute vormerken.

Zeitgleich zum Madonnari-Festival öffnet aufgrund des zu erwartenden Besucheraufkommens der Einzelhandel „dem Kunden König“ die Türen.

Die Genehmigung des Ministeriums für diesen zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntag erfüllt mich mit großer Freude“, so Bürgermeister Dr. Dominik Pichler. „Diese Entscheidung zeigt, dass wir dem Ministerium mit diesem Festival eine ganz besondere Veranstaltung und eine Begründung liefern konnten, die die Behörde überzeugte und zu einer für Kevelaer guten Entscheidung kommen ließ.“

Ein Straßenkünstler malt religiöse Motive auf den Asphalt.

Am 19. und 20. August verwandelt sich das Forum Pax Christi in ein Open Air Atelier.

Ansprechpartner

Bernd Pool
Abteilung Kevelaer Marketing
Telefon: (0 28 32) 122-161
Telefax: (0 28 32) 122-989
E-Mail: bernd.pool@stadt-kevelaer.de
Adresse: Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer