Inhalt

„21. Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ verwandeln Innenstadt in Kinderparadies:

Datum: 15.05.2018

Sechs Puppentheater spielen sieben Stücke auf fünf Bühnen

Kevelaer – Spannende Geschichten an jeder Ecke, kleine Bühnen in der Innenstadt, „Lasse und Lola“, die durch Kevelaer streifen und Heiner Dünkelmann, der als „Polizist“ für Ordnung sorgt – all das kann nur eins bedeuten: Endlich haben die alljährlichen „Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ begonnen. Am Wochenende des 27. Mai gibt es in Kevelaer von 12.00 bis 17.00 Uhr wieder ein tolles Programm auf den Straßen und Plätzen zu sehen. Ob „Der Drache Schlapponassi“, „Das Schaf Charlotte und seine Freunde“ oder „Eliot und Isabella im Finsterwald“, die Kevelaerer Puppenspiel-Tage bieten am Verkaufsoffenen Sonntag Unterhaltung für Klein und Groß. Am Samstag, 26. Mai, findet die Auftaktveranstaltung der „21. Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ in der Öffentlichen Begegnungsstätte statt. Das Theater „Die Complizen“ lädt um 15.00 Uhr mit dem Stück „Urmel schlüpft aus dem Ei“ ins Forum ein und verspricht dem Publikum eine „mupfelige“ Zeit. Unterstützt wird das Festival traditionsgemäß von der Volksbank an der Niers eG, dem Verkehrsverein Kevelaer und Umgebung e.V. und den Kevelaerer Straßenwerbegemeinschaften. „Die Kevelaerer Puppenspiel-Tage sind nach mittlerweile 21 Jahren zu einer festen Tradition in unserer Stadt geworden und wir freuen uns erneut auf zahlreiche, begeisterte große und kleine Puppenspiel-Besucher in Kevelaer“, so Michael Rütten, Geschäftsstellenleiter der Volksbank an der Niers eG.

„SSSöne SSSachen“ gibt es im Forum

Zum Start der Puppenspiel-Tage funktioniert das Stadtmarketing das Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte zu einem Puppentheater um. Das „Urmel schlüpft aus dem Ei“ vom Figurentheater „Die Complizen“ aus Hannover ist zu Gast in Kevelaer und nimmt das Publikum mit auf die paradiesische Insel Titiwu zu Professor Habakuk Tibatong und den sprechenden Tieren. Dort kann man sehen, wie Ping der Pinguin ein Urzeit-Ei ausbrütet und das Urmel schlüpft. Ab 15.00 Uhr können die großen und kleinen Kinder eine „mupfelige“ Zeit erleben. Karten für das Stück „Urmel aus dem Ei“ sind beim Stadtmarketing im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, Tel.-Nr.: 02832 / 122-150 bis -153, zum Preis von 4,00 Euro erhältlich.

Vom pünktlichsten Postboten der Welt zu Hase und Igel

Am Sonntag, 27. Mai, präsentiert das Stadtmarketing etwa zwei Dutzend Vorstellungen auf fünf Bühnen in der gesamten Kevelaerer Innenstadt und zeitgleich öffnet der Kevelaerer Einzelhandel dem „Kunde König“ die Türen.

Auf der Bühne an der Hauptstraße/Museum können die Besucher vormittags das Stück „Das Schaf Charlotte und seine Freunde“ vom Puppentheater „Die Complizen“ verfolgen und erkennen, dass Freunde auch mal „anders“ sein dürfen. Nachmittags spielt das Figurentheater „Die Füchse“ die Geschichte von Ernst August, dem pünktlichsten Postboten der Welt – „Ernst stand auf, und August blieb liegen“. Am neuen Bühnenstandort „Pastors Höfken“, an der Amsterdamer Straße, erzählt „Frau Müller-Erbse“ und „Hase und Igel“ liefern sich auf der Bühne der Busmannstraße ein Rennen. Eliot und Isabella erleben Abenteuer im Finsterwald auf der Bahnstraßen-Bühne und „Katz und Maus“ und der „Drache Schlapponassi“ tummeln sich auf der Bühne am Luxemburger Platz.

„Lola und Lasse“ erobern Kevelaer

Nicht nur Puppentheater-Aufführungen unterhalten die Besucher der Wallfahrtsstadt – auch verschiedene Walk-Acts werden ihnen an der einen oder anderen Ecke begegnen. Neben dem Straßenkomiker Heiner Dünkelmann, der als Polizist für „Ordnung“ sorgt, wird ein weiterer Walk-Act zu sehen sein: Die zwei großen Knirpse „Lasse und Lola“, die mit ihrem Drachen die Straßen unsicher machen.

Einen Flyer mit dem ausführlichen Bühnenprogramm können Interessierte schon vorab beim Stadtmarketing im Erdgeschoss des Rathauses der Wallfahrtsstadt Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12, bekommen. Außerdem ist er auf der Internetseite www.kevelaer-tourismus.de zu finden.

„Puppenspiel 18+“ – Die Reihe für Erwachsene

Am Freitag, 25. Mai, zeigt das Stadtmarketing, damit auch die Erwachsenen einen Zugang zu Figurentheatern bekommen können, im Rahmen der Reihe „Puppenspiel 18+“ das Stück „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Das „Theatrium Dresden“ präsentiert den hundertjährigen Allan Karlsson und seinen ebenfalls angejahrten Kumpan Jilius, ein Kleinkrimineller, die sich ihrer altersadäquaten Rolle verweigern. Im Spannungsfeld zwischen organisierter Kriminalität und überforderter Staatsmacht erweisen sie sich als bewundernswert unangreifbar und werden am Ende mit einem grotesk-schönen Lebensabend belohnt.

Eintrittskarten für die Aufführung sind zu einem Preis von 11,00 Euro im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses der Wallfahrtsstadt Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon 0 28 32 / 122-150 bis -153 erhältlich. Für Kurzentschlossene besteht an der Abendkasse die Möglichkeit, Eintrittskarten zu einem Preis von jeweils 14,00 Euro zu erwerben.

Außerdem startet an diesem Sonntag der Vorverkauf für „1 – 2 oder 3 – Die Live-Show von Holger Schüler für Menschen mit und ohne Hund“. Eintrittskarten für die amüsante und lehrreiche Bühnenshow sind zum Preis von 25,00 € im Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, Tel.-Nr.: 02832 / 122 – 150 bis -153, erhältlich.

Ein Puppenspieler agiert mit zwei Figuren aus dem Stück "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand".
Das Stück „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ wird am
Freitag, 25. Mai 2018, um 20.00 Uhr im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte
der Wallfahrtsstadt Kevelaer aufgeführt.

Die Marionetten-Figur des "Urmel" schwimmt in einer zerbrochenen Eierschale auf dem Meer.
Das „Urmel schlüpft aus dem Ei“ eröffnet am
Samstag, 26 Mai die 21. Kevelaerer Puppenspieltage
im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte.

Die Figuren vom Schaf Charlotte und einem kleinen Ferkel stehen in der Kulisse des Figurentheaters.
Die „21. Kevelaerer Puppenspiel-Tage“ finden am verkaufsoffenen Sonntag, 27. Mai,
mit etwa zwei Dutzend Aufführungen in der Kevelaerer Innenstadt statt.

Wichtige Dokumente zum Download

Ansprechpartner

Lisa Püplichuisen
Abteilung Service-Center Stadtmarketing und Kultur
Telefon: (0 28 32) 122-162
Telefax: (0 28 32) 122-989
E-Mail: lisa.pueplichuisen@kevelaer.de
Adresse: Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer