Seiten-Sprunganker zu:

Wirtschaftsförderung initiert "Kevelaer hält zusammen"

Die Kampagne „#kevelaerhaeltzusammen - kauft lokal“ soll auf die herausfordernde Situation im Einzelhandel und in der Gastronomie hinweisen. Sie soll die Bürgerinnen und Bürger ferner dafür sensibilisieren, durch ihren Einkauf die lokale Wirtschaft zu unterstützen, damit der private Konsum und auch Investitionen generell wieder angekurbelt werden. Auch nach der Öffnung des Einzelhandels und der Gastronomie unter den geltenden Hygiene- und Infektionsschutzauflagen, ist das Kaufverhalten der Kunden leider immer noch sehr verhalten.

Durch die Corona-Pandemie waren vier Wochen lang viele Geschäfte im Kevelaerer Stadtgebiet geschlossen. Einnahmen sind weggebrochen aber die Kosten laufen für die Inhaber weiter. Einige Kevelaerer Unternehmen reagierten darauf mit kurzfristig organisierten Lieferdiensten oder setzten auf bestehende oder neue Online-Angebote. Um das Angebot der Kevelaerer Unternehmen gebündelt zu präsentieren, hat die Wirtschaftsförderung deshalb die Seite "Kevelaer hält zusammen" eingerichtet, auf der sich Bürgerinnen und Bürger über diese Angebote informieren können.

Ergänzend zu der Homepage hat die Wirtschaftsförderung zusammen mit der Kevelaerer Unternehmerschaft und der Werbeagentur Oneline Media sowie der MedienManufaktur Niederrhein eine Plakat-Kampagne unter dem Motto „#kevelaerhaeltzusammen - kauft lokal“ entwickelt. „Wir wollen Gesicht zeigen und die Bürger so direkt und emotional ansprechen“, sagt Hans-Josef Bruns. An verschiedenen Standorten in Kevelaer und den Ortsteilen hängen die Banner mit Fotos von Kevelaerer Einzelhändlern und Gastronomen und dem Slogan „Wir kaufen lokal“. Auch die Ortsteile sind unter anderem durch die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher vertreten, die ebenfalls bei der Aktion ihr Gesicht zeigen.

Außerdem wurden verschiedene kurze Spots produziert, in denen Kevelaerer Unternehmer die Vorteile des Einkaufs vor Ort darstellen. Aus den verschiedenen Einkaufsstraßen der Innenstadt berichten Unternehmer, wie sie den Lockdown erlebt haben und welche Auswirkungen das auf Ihre Geschäfte hat. Die Spots und weitere Informationen für die Wirtschaft - insbesondere wichtige Links zu Informationen und Unterstützungsangeboten in Coronazeiten - sind auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung zu sehen und werden darüber hinaus auch über Social-Media-Kanäle gespielt.

Auch kreisweit gab es Bemühungen, die Bürgerinnen und Bürger dazu zu animieren, lokal zu kaufen. In Zusammenarbeit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve und aller 16 Städte und Gemeinden des Kreises wurde ein Radiospot erstellt, der insgesamt 4 Wochen täglich 6 Mal auf Antenne Niederrhein ausgestrahlt wurde und dazu aufforderte lokal einzukaufen. Der Spot kann ebenfalls über die Internetseite der Wirtschaftsförderung  heruntergeladen werden.

Kevelaer hält zusammen

Ansprechpartner

Hans-Josef Bruns

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Rathaus)

Peter-Plümpe-Platz 12

47623 Kevelaer

Tobias Nelke

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Rathaus)

Peter-Plümpe-Platz 12

47623 Kevelaer