Seiten-Sprunganker zu:

Kommunalwahlen 2020

In der Wallfahrtsstadt Kevelaer fanden am 13. September 2020 die folgenden Wahlen statt:

  • Wahl des Bürgermeisters der Wallfahrtsstadt Kevelaer
  • Wahl des Rates der Wallfahrtsstadt Kevelaer
  • Wahl der Landrätin bzw. des Landrates des Kreises Kleve
  • Wahl des Kreistages des Kreises Kleve

Die Wahlergebnisse für die Wallfahrtsstadt Kevelaer finden hier.

Bei der Landratswahl am 13. September 2020 hat keiner der vier Kandidaten die erforderliche Mehrheit von 50 % der Stimmen erhalten, so dass zwischen den beiden Bewerbern mit den meisten Stimmen am 27. September 2020 eine Stichwahl stattfindet.

Zur Wahl stehen in der Stichwahl:

Silke Gorißen (CDU) und

Peter Driessen (parteilos - gemeinsamer Kandidat von SPD, Grünen, FDP und Freien Wählern)

Silke Gorißen hatte am 13. September 2020 bei der Wahl zum Landrat bzw. zur Landrätin 64.707 Stimmen (48,68 %) erhalten und Peter Driessen 31.900 Stimmen (24,00 %). Die beiden Bewerber Guido Winkmann (30.685 Stimmen, 23,09 %) und Friedrich Ernst Eitzert (5.620 Stimmen, 4,23 %) sind ausgeschieden.

Die Ergebnisse der Stichwahl finden Sie nach der Auszählung der Stimmen am 27. September 2020 hier.

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt bei Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen sind

  • Deutsche, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl im Wahlgebiet (in der Gemeinde/Stadt bzw. im Kreis) wohnen oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
  • Staatsangehörige der übrigen 27 EU-Mitgliedstaaten, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl im Wahlgebiet (in der Gemeinde/Stadt bzw. im Kreis) wohnen oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wahlberechtigte Unionsbürger und Unionsbürgerinnen, die bei ihrer Meldebehörde am 9. August 2020 für eine Hauptwohnung gemeldet waren, wurden bei Vorliegen der wahlrechtlichen Voraussetzungen von Amts wegen in das Wählerverzeichnis eingetragen.

Im Wahllokal kann am 27.09.2020 von 8 bis 18 Uhr gewählt werden. Zusätzlich ist eine Briefwahl möglich.

Informationen zur Briefwahl

Wahlschein-/Briefwahlanträge können bis Freitag, 25.09.2020, 18.00 Uhr gestellt werden.

a) Briefwahl im Rathaus

Voraussichtlich ab Montag, 21.09.2020 können Sie direkt per Briefwahl im Bürgerbüro der Wallfahrtsstadt Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12 (Anbau), zu den nachfolgenden Öffnungszeiten wählen:

montags und dienstags   09:00 - 17:00 Uhr
mittwochs09:00 - 12:30 Uhr
donnerstags09:00 - 18:00 Uhr
freitags09:00 - 12:30 Uhr
  

Bitte bringen Sie dazu Ihre Wahlbenachrichtigung und/oder Ihren Personalausweis mit.

b) Briefwahl per Post

Wenn Sie die Briefwahlunterlagen zugeschickt bekommen möchten, können Sie diese unter dem unten aufgeführten Link online beantragen, oder den Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen und an die Wallfahrtsstadt Kevelaer zurücksenden.

Denken Sie daran, aufgrund der Zustellzeiten der Postdienstleister die Briefwahlunterlagen rechtzeitig zu beantragen.

Bitte füllen Sie das Formular nur aus, wenn Sie nicht am Wahltag in einem Wohllokal Ihre Stimme abgeben wollen bzw. können.

Die Abholung von Eintragungsscheinen für einen anderen ist nur zulässig, wenn die Empfangsberechtigung durch schriftliche Vollmacht nachgewiesen wird.

Im Falle einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung, können Briefwahlanträge bis Sonntag, 27.09.2020, 15.00 Uhr gestellt werden.

Die Briefwahlunterlagen (roter Wahlbrief) müssen am Wahltag, 27.09.2020, bis spätestens 16:00 Uhr beim Wahlleiter eingegangen sein.

Wahlbezirkseinteilung

Gemäß § 4 Kommunalwahlgesetz (KWahlG) hat der Wahlausschuss der Wallfahrtsstadt Kevelaer in seiner Sitzung am 13.02.2020 die 17 Wahlbezirke für die Kommunalwahlen 2020 gebildet. Wenn Sie nachschauen möchten, welche Straße zu welchem Stimmbezirk gehört, dann klicken Sie hier.