Seiten-Sprunganker zu:

KevelaerCard

Ob digital oder analog – das neue Gutscheinsystem bietet beides und darüber hinaus noch jede Menge Mehrwert

Auf der Suche nach einer neuen Lösung für die Kevelaerer Gutscheine haben sich Verena Rohde (Tourismus & Kultur) und Tobias Nelke (Wirtschaftsförderung) verschiedene Systeme angeschaut, bis sie auf das Unternehmen appylio gestoßen sind. Dieser aus Münster stammende Anbieter bietet nicht nur eine digitale, sondern auch eine analoge Lösung, durch die mit dem Gutschein auch ein zusätzlicher Mehrwert angeboten werden kann. Daher haben sich die Akteure bewusst für den Namen „KevelaerCard“ entschieden.

Diese Karte, auf deren Vorderseite die neue Kevelaer Silhouette abgebildet ist, kann zum einen als klassisches Zahlungsmittel genutzt werden, analog oder per PWA und zum anderen als Rabatt- oder Goodiekarte. Monatsbezogene Rabattierungen (wie ein ermäßigter Eintritt ins Freibad, für Veranstaltungen, Museum, etc. zählen dazu). „Wir wollen diese Karte bewusst mit Mehrwert in Form von zeitlich beschränkten Aktionen aufladen, damit diese nicht nur einmalig als Gutschein genutzt wird, sondern langfristig ein fester Bestandteil wird, den man regelmäßig aufladen und nutzen kann. Perspektivisch gibt es bereits jede Menge Einsatzideen, um die KevelaerCard langfristig attraktiv zu halten“, sagt Verena Rohde, Leiterin der Abteilung „Tourismus & Kultur“. Ziel sei es, Kevelaerinnen und Kevelaern sowie den Gästen ein positives Kevelaer-Erlebnis zu vermitteln und Zugleich Kaufkraft in die Stadt zu ziehen.

Wirtschaftsförderung subventioniert mit 50.000 Euro

Damit Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleister sowie Gutscheinkäufer zum Start so richtig profitieren, werden die Gutscheine mit 20 % gefördert. Wird ein 100 Euro-Gutschein gekauft, erhält der Kunde einen Gutschein im Wert von 120 Euro. Dafür stellt die Wirtschaftsförderung 50.000 Euro zur Verfügung. „Wir wollen mit der Förderung dem Gutschein zu einem guten Start verhelfen. Darüber hinaus binden wir damit insgesamt 300.000 Euro Kaufkraft in Kevelaer, was den Unternehmen besonders in Coronazeiten zugutekommt,“ freut sich Tobias Nelke von der Wirtschaftsförderung. „Natürlich bewerben wir die KevelaerCard auf allen Kanälen, damit möglichst viele Unternehmer und Einzelhändler davon profitieren“, sagt Rohde weiter.

Digitales Schaufenster erhöht Sichtbarkeit

Mit den sogenannten Händlerprofilen bietet die Seite www.kevelaercard.de den teilnehmenden Betrieben Sichtbarkeit und die Möglichkeit, sich und ihr Angebot zu präsentieren sowie Einzelaktionen zu starten, wie Rabattierungen für einen festgelegten Zeitraum. „Die Seite ist aufgebaut, wie eine Google-Suche. Finde ich mein Lieblingsgeschäft nicht, kann ich dort sogar den Wunsch hinterlegen, dass es sich ebenfalls am Gutscheinsystem beteiligt“, erklären Rohde und Nelke weiter.

Steuerfreie Sachbezüge 

Das neue System ist ebenfalls für Arbeitgeber attraktiv, die ihren Mitarbeitern Sachbezüge, die bis zu einer Grenze von 44 Euro im Monat steuerfrei möglich sind, über die KevelaerCard auszahlen lassen können. Markus Kaenders, Eigentümer des Modehaus Kaenders betont: „Meine Mitarbeiter haben schon vorher die steuerfreien Sachbezüge bekommen. Mit der KevelaerCard gibt es jetzt auch die Möglichkeit meinen Mitarbeiter das Geld über die Karte zukommen zu lassen. So werden die Kevelaerer Unternehmen unterstützt und meine Mitarbeiter profitieren sogar von weiteren Vergünstigungen.“

Interessierte Unternehmen, die sich derzeit noch nicht zu den Akzeptanzstellen zählen, dies aber werden wollen, mögen sich bei der Wirtschaftsförderung oder der Abteilung „Tourismus & Kultur“ der Wallfahrtsstadt Kevelaer melden.

20 % Starterbonus rund um die Uhr

Die KevelaerCard wird ab sofort in der Tourist Information am Peter-Plümpe-Platz zum Kauf angeboten und steht ebenfalls rund um die Uhr unter www.kevelaercard.de als Online-Variante zur Verfügung.

Verena Rohde und Tobias Nelke mit der KevelaerCard
Auf der KevelaerCard ist die neue Silhouette Kevelaer zu sehen. Zum Verschenken bietet die Tourist Information verschiedene Motive kostenlos zur Auswahl kostenlos an.

Ansprechpartner

Verena Rohde

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Rathaus)

Peter-Plümpe-Platz 12

47623 Kevelaer

Tobias Nelke

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Rathaus)

Peter-Plümpe-Platz 12

47623 Kevelaer