Seiten-Sprunganker zu:

Corona-Warn-App

Logo Corona-Warn-App

Ab sofort steht die Corona-Warn-App zum Download bereit. Die App soll dazu beitragen, Infektionsketten mit Hilfe des Smartphones zu erkennen und zu unterbrechen.

Aufgabe der Corona-Warn-App der Bundesregierung ist es, Bürgerinnen und Bürger, die Kontakt mit einem Corona-Infizierten hatten, schnellstmöglich über diesen Kontakt zu informieren. Dies soll eine zeitnahe Isolation der Betroffenen ermöglichen und dazu beitragen, Infektionsketten zu unterbrechen. So können eine neue Infektionswelle verhindert und der Weg der schrittweisen Öffnung fortgesetzt werden. Bei der Corona-Warn-App wird erstmals weltweit Bluetooth zur Abstandsmessung eingesetzt.

Die Benutzung der App basiert ausschließlich auf Freiwilligkeit. Dabei gilt: Je mehr Personen die Anwendung nutzen, desto wirksamer ist die App. Denn wenn jeder und jede Einzelne schnell über eine mögliche Infektion informiert wird, kann sie oder er schnell reagieren und sich und andere schützen. Die App hilft also, die eigene Familie, Freunde und das gesamte Umfeld zu schützen.

Die App hat bereits eingebaute Maßnahmen zur Sicherung der Privatsphäre. So werden alle Daten auf dem Telefon des Nutzers verschlüsselt. Auch werden keine Geo-Daten erhoben. Wer sich mit dem Virus infiziert, erfährt nicht, welche seiner Kontakte informiert werden. Und auch der Infizierte selbst bleibt anonym: Seine Daten werden nicht an die Kontaktpersonen weitergegeben.

Corona-Warn-App im Überblick

Unterstützt im Kampf gegen Corona

 

Download
Laden Sie die Corona-Warn-App aus dem App Store oder bei Google Play herunter. Sie müssen keine persönlichen Daten eingeben.

Schützt alle, die Ihnen wichtig sind

 

Freiwilligkeit
Sie entscheiden selbst, ob Sie die App nutzen wollen. Die Nutzung ist freiwillig und dient Ihrem persönlichen Schutz sowie dem Schutz Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Hilft, Infektionsketten zu unterbrechen

 

Funktion
Die Corona-Warn-App informiert Sie, wenn Sie sich längere Zeit in der Nähe einer Person aufgehalten haben, bei der später eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wurde. So können Sie rasch entsprechend reagieren und laufen nicht Gefahr, das Virus unbewusst weiter zu verbreiten.

Sagt Bescheid, wenn's ernst wird

 

Warnung
Sie erhalten aus Gründen des Datenschutzes keine Echtzeitwarnung, wenn Sie sich näher als zwei Meter einer Corona-positiv getesteten Person nähern. Dadurch würde die Identität einer Corona-positiv getesteten Person festgestellt und entsprechende Schutzrechte verletzt. Das eigene Smartphone hat keine Informationen darüber, wer infiziert ist. Es weiß lediglich, dass es in der Nähe eines anderen Smartphones war, auf dem ein verifiziertes positives Testergebnis hinterlegt wurde. Ob ein positives Testergebnis geteilt wird oder nicht, entscheidet grundsätzlich jede Person für sich.

 

Bürgermeister nutzt Corona-Warn-App

Bürgermeister Dr. Dominik Pichler ist von der Nützlichkeit der Corona-Warn-App überzeugt. Voraussetzung ist aber, dass so viele Leute wie möglich mitmachen. Daher ruft der Bürgermeister alle Bürgerinnen und Bürger auf: "Bitte laden Sie sich die App herunter und nutzen Sie sie!“