Inhalt

Akteursbeteiligung im Klimaschutzkonzept

Darstellung des Prozesses der Erarbeitung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Kevelaer

Die Einbindung der Akteure vor Ort ist bei der Erarbeitung des Klimaschutzkonzeptes eine zentrale Aufgabe. In diesem Prozess wurden Maßnahmen und Projekte zum Klimaschutz zusammen mit der Politik, der Wirtschaft, den örtlichen Geldinstituten, Vereinen und den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Kevelaer erarbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Energiebeirat

Ein Energiebeirat mit 15 Vertretern der Politik, der Stadtverwaltung, der Stadtwerke, der örtlichen Banken, der Wirtschaft, der Handwerkskammer und der Kirche begleiteten den gesamten Prozess. In einem ersten Termin am 26. Februar 2015 wurden grundlegende Fragestellungen und Zielsetzungen erläutert und bereits einige Themenbereiche diskutiert. Am 13. Januar 2016 sind die Ergebnisse des Klimaschutzkonzeptes vorgestellt worden. Die Projekte aus dem Maßnahmenkatalog wurden detailliert dargestellt und priorisiert.

Interviews mit Akteuren

Einige Akteure aus verschiedenen Bereichen in der Stadt sind für telefonische oder persönliche Interviews angesprochen worden. In diesen Gesprächen wurden die bereits durchgeführten und laufenden Projekte in der Stadt aufgenommen. Viele Ideen und Planungen sind von den Gesprächspartnern genannt worden.

Workshops

In verschiedenen Workshops wurden Ideen und Projekte zu bestimmen Themenbereichen zusammen mit weiteren Gesprächspartnern gesammelt und in den Handlungskatalog aufgenommen. Die Umsetzung von Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen erfordert eine querschnittsorientierte Herangehensweise und die Beteiligung mehrere Akteure in einem Themenbereich, die für die Umsetzung der Maßnahmen Engagement und Verantwortung übernehmen und als Multiplikatoren fungieren.

Der Workshop „Energetische Sanierung im privaten Wohngebäudebestand in Kevelaer“ fand am Donnerstag, den 28. Mai 2015 um 17.00 Uhr im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte in Kevelaer statt.

Einen weiteren Workshop gab es zum Thema „Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen“ am Donnerstag, den 18. Juni 2015 um 17.00 Uhr im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte in Kevelaer.

Der zweite Workshop zum Thema „Energetische Sanierung im privaten Wohngebäudebestand in Kevelaer“ fand statt am Mittwoch, den 05. August 2015 um 17.00 Uhr in der Öffentlichen Begegnungsstätte in Kevelaer.

Klimacafé

Mach mit beim Klimaschutz! Am Mittwoch, den 09. September 2015 wurde das Klimacafé durchgeführt. Alle Kevelaerer Bürgerinnen und Bürger, örtliche Unternehmer und Betriebe, Verbände und Vereine, Vertreter aus Verwaltung und Politik und Interessierte zum Thema Klimaschutz waren eingeladen zum Klimacafé zu kommen. Das Klimacafé bot den Beteiligten die Möglichkeit, sich in gemütlicher Atmosphäre, bei Imbiss und Getränken zu verschiedenen Themenbereichen mit Bezug zum Klima und Klimaschutz auszutauschen und ihre Ideen einzubringen. Gemeinsam wurde diskutiert, wie auf persönlicher aber auch auf kommunaler Ebene der Schutz des Klimas besser verankert und stärker ins Bewusstsein gerückt werden kann.

Im Klimacafé wurden die Themenfelder „Klimafreundliche Mobilität“, „Bauen und Wohnen“ und „Erneuerbare Energien“ behandelt. Die Handlungsvorschläge, die im Klimaschutzkonzept verankert werden, sollen möglichst umsetzungsorientiert sein und wurden deshalb in enger Abstimmung mit lokalen Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Vertretern des öffentlichen Lebens und natürlich den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt.

Ansprechpartner

Ina Mattner
Abteilung Gebäudemanagement
Telefon: (0 28 32) 122-739
Telefax: (0 28 32) 122-77739
E-Mail: ina.mattner@kevelaer.de
Adresse: Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer