Klassiker "Notre Dame" beim Puppenspiel 18+

Victor Hugo wurde nach der Erscheinung seines Romans „Der Glöckner von Notre Dame“ als „Shakespeare der Romane“ gefeiert. Am Freitag, 16. November 2018, um 20.00 Uhr kommt die erfolgreiche Geschichte eines unansehnlichen Mannes namens Quasimodo und der schönen Zigeunerin Esmeralda als Puppenspiel für Erwachsene im Rahmen der Reihe „Puppenspiel 18+“ ins Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte. Die kongeniale Interpretation durch das Theater „con Cuore“ besticht durch eine Besonderheit: Die beiden Darsteller Stefan P. Maatz und Virginia Maatz sind während der gesamten Aufführung auf der Bühne präsent.

Herzzerreißende Geschichte von Liebe und Tod

Vor den Toren von Notre Dame verkauft die junge Zigeunerin Esmeralda Souvenirs. Hinter den Mauern der Kirche lebt ein Priester in seiner Welt. Während einer Sonnenfinsternis, die nur Sekunden dauert, träumen sich die Beiden in eine Zeit vor 500 Jahren und spielen die Geschichte von Liebe und Tod.

Ein eitler Hauptmann, der nur sich selbst liebt, ein Priester, der sich der Liebe verweigert, eine Kreatur, die niemand lieben mag und eine Frau, die nur für die Liebe geschaffen scheint. So gehen alle in die Irre, weil es scheinbar keinen anderen Weg für sie gibt.

Theaterkunst auf kleinstem Raum

Das „Theater con Cuore“ erzählt virtuos die Geschichte vom weltberühmten Glöckner und seiner unglücklichen Liebe zu Esmeralda, inklusive der drei anderen Liebhaber jener dunkelhaarigen Schönheit.

 „Notre Dame“ ist ein Stück Theaterkunst die den Schwerpunkt auf die selbstständig schauspielende Figur legt. Körpersprache und Stimme, extrem naturalistische Figurenführung gepaart mit gefühlvollem Schauspiel lässt den Zuschauer dieses Traumspiel so intensiv erleben wie nur möglich.

Eintrittskarten für die Aufführung sind zu einem Preis von 12,00 Euro im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses der Wallfahrtsstadt Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon 0 28 32 / 122-991 erhältlich. Für Kurzentschlossene besteht an der Abendkasse die Möglichkeit, Eintrittskarten zu einem Preis von jeweils 15,00 Euro zu erwerben.

zwei Holzfiguren nebeneinander