Seiten-Sprunganker zu:

Kirmes 2021 abgesagt

Die Bürgermeister aus Geldern und Kevelaer haben sich schweren Herzens dazu durchgerungen, die traditionellen Kirmesveranstaltungen um Christi Himmelfahrt und an Pfingsten abzusagen.

Lange hatten die beiden Rathauschefs Sven Kaiser und Dr. Dominik Pichler noch gehofft, ein Kirmestreiben möglicherweise unter Berücksichtigung von strengen Hygieneschutzmaßnahmen durchführen zu können und bislang noch nicht verbindlich abgesagt. Aufgrund der coronabedingten Entwicklungen ist es jetzt jedoch sicher: Es wird auch in diesem Jahr keine Fahrgeschäfte, Losbuden, Imbissstände und Umzüge in den Innenstädten von Geldern und Kevelaer geben.

Einigkeit bestand darin, dass die Gesundheit und Sicherheit der Besucherinnen und Besucher und auch der Ausrichter vorgeht, selbst wenn man den Schaustellern gerne eine Perspektive gegeben hätte. Gerade die hochansteckende Britische Mutation des Virus und die sehr wechselhaften Inzidenzen auf Stadt- und Kreisebene lassen jedoch kaum auf eine wesentliche Verbesserung der Infektionslage bis Mai hoffen.

Die aktuell geltende Coronaschutzverordnung untersagt große Festveranstaltungen bis mindestens zum 31.05.2021 (§ 13 Abs. 3 CoronaSchVO). Die Kevelaerer Kirmes hätte vom 13. bis zum 17.05.2021 stattgefunden, in Gelderner hätten man eine Woche später vom 22.05.2021 bis zum 25.05.2021 Kirmes gefeiert. Die Bürgermeister Dr. Dominik Pichler und Sven Kaiser sind zuversichtlich, dass die traditionsreichen Großveranstaltungen im kommenden Jahr wieder in gewohnt ausgelassener Weise begangen werden können.

Ansprechpartner

Kevelaer Ordnungsamt

Wallfahrtsstadt Kevelaer (Rathaus)

Peter-Plümpe-Platz 12

47623 Kevelaer