Anmeldeverfahren der Atempause

Mit einigen Veränderungen muss die „Atempause im August light“ aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr auskommen. Es bedarf einer vorherigen Anmeldung und es müssen die vorgeschriebene Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Trotzdem dürfen sich die Teilnehmer auf vier Wochen abwechslungsreiches Programm unter dem Motto „Gesund an Leib und Seele“ im Solegarten St. Jakob freuen.

Schnell noch einen der begehrten Kursplätze sichern

Die Anmeldungen für die verschiedenen Kursangebote laufen bereits auf Hochtouren. „Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung in diesem Jahr trotz Corona stattfindet und das notwendige Anmeldeverfahren von den ‚Atempauslern‘ gut angenommen wird“, sagt Verena Rohde, Leiterin vom Bereich „Tourismus & Kultur“. Eva Hundertmarck kümmert sich immer zeitnah um die eingehenden Anmeldungen, prüft die Kapazität der Kurse und sendet eine Teilnahmebestätigung zu. Da bereits einige Kurse mit der Maximalanzahl von 50 Teilnehmern ausgebucht sind, kann mittlerweile nicht mehr jeder Kurswunsch erfüllt werden. Daher wird auf alternative Angebote hingewiesen.

Notwendige Registrierung vor Ort

Wichtig für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung vor Ort ist die Registrierung der Teilnehmer vor Beginn des Kurses am Empfangsgebäude. Eine entsprechende Beschilderung vor Ort weist auch noch einmal auf die Registrierung vor dem Kurs im Empfangsgebäude hin. Die persönlichen Daten wie Vorname, Name und Telefonnummer sind bereits bei der Anmeldung zum jeweiligen Kurs per E-Mail mitgeteilt worden. Daraus wird eine Teilnehmerliste erstellt. Ein Mitarbeiter aus dem Bereich „Tourismus & Kultur“ wird vor dem Empfangsgebäude an einem Stehtisch die Teilnehmer in Empfang nehmen, nach dem Namen fragen und somit registrieren. Hieraus entsteht dann pro Kurs eine Anwesenheitsliste, die zur gegebenenfalls notwendigen Kontaktnachverfolgung dient. Auf der großen Wiese im Solegarten St. Jakob, auf der die meisten Kursangebote stattfinden, sollen 1,5 Meter Mindestabstand eingehalten werden. Hier bittet der Veranstalter alle Teilnehmer um Beachtung.

Schriftzug Solegarten St. Jakob auf dem Empfangsgebäude

Im Empfangsgebäude des Solegarten St. Jakob müssen sich die Teilnehmer der „Atempause im August light“ vor dem Kurs registrieren.