Inhalt

Etwas andere „Chorprobe“ im Konzert- und Bühnenhaus

Datum: 13.04.2012

Kevelaer - Das Hinterzimmer einer Kneipe. Der kleine Laienchor hat seine wichtigste Probe vor sich. Es gilt, ein Lied zur Geburtstagsfeier des Bürgermeisters Jakob Kuckuck einzuüben, das im Fernsehen übertragen wird. Als Belohnung scheint eine aus der Gemeindekasse finanzierte gemeinsame Karibik-Reise zum Greifen nahe. Die Sänger schwelgen bereits in Urlaubs-Stimmung. Doch die Vorfreude währt nur kurz - dafür sorgt Chorleiter Werner. „Chorprobe" ist das Lustspiel überschrieben, das am Montag, 23. April, ab 20.00 Uhr im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer zu sehen ist. Die sechs Darsteller um Heinz Werner Kraehkamp als Dirigent begeistern sprachlich und gesanglich das Publikum. Aufgeführt wird die etwas andere Chorprobe vom Tournee-Theater Thespiskarren im Rahmen der städtischen Theaterreihe.

„Liebe Gesangsfreunde"

Der narzisstisch-despotische Chorleiter Werner beherrscht alle Zwischentöne vom einschleimenden Säuseln bis zum Kasernenhofgebrüll, um die kurzzeitig ausgelassenen Chormitglieder wieder unter seine Kontrolle zu bringen. Assistiert von seiner unterwürfig-gouvernantenhaften Korrepetitorin mit Raubvogelprofil und Jägerkostüm agiert der selbstherrliche Dirigent zwischen Diktator und Vaterersatz. Der gnadenlose Maestro mit Beethovenschopf und Weltstar-Attitüde triezt die „lieben Gesangsfreunde", er lobt selten und rügt ständig: den Tenor Klaus, den Sopran Gisela, den Alt Barbara, die keine Gelegenheit auslässt, mit ihrem schüchternen Hausfrauen-Charme Werner zu becircen, und den Bass Heinz, zum Schreien komisch und von Magengrummeln geplagt. Obwohl die schikanösen Kommentare des Chefs immer das Gegenteil behaupten, sind die mehrstimmigen Gesangseinlagen ein Ohrenschmaus.

Eintrittskarten für das Theaterstück „Chorprobe" am 23. April im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer sind zum Preis von 6,00 bis 14,50 Euro im Service Center der Stadt, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon-Nummer (0 28 32) 122-151 bis -157, erhältlich. Eintrittskarten können auch online im Veranstaltungskalender unter der jeweiligen Veranstaltung bestellt werden.

 

Ein Mann mit Taktstock steht im Vordergrund. Seitlich von ihm sitzen zwei Frauen und ein Mann, ihm zugewandt. Im Hintergrund sitzt eine Frau an einem Klavier.

Das Lustspiel „Chorprobe" ist am 23. April ab 20.00 Uhr im Konzert- und Bühnenhaus der
Stadt Kevelaer zu sehen.

Ansprechpartner

Tabelle überspringen

Andrea Hoenselaer
AbteilungService-Center / Stadtmarketing
Telefon(0 28 32) 122-152
Fax(0 28 32) 43 87
E-MailAndrea.Hoenselaer@stadt-kevelaer.de
AdresseBury St. Edmund-Straße 7, 47623 Kevelaer

Weiterführende Informationen